Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Am Freitagabend, ab 20 Uhr, empfängt die Mannschaft um Trainer Heidmar Felixson die Bundesligareserve des SC Magdeburg. „Wir werden alles dafür tun, um nachzulegen“, kündigt der TSV-Coach an, nachdem seine Sieben am letzten Wochenende überraschend bei der zweiten Mannschaft der Füchse Berlin die ersten Punkte einfahren konnte:

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gehofft – ja, damit gerechnet - nein, so richtig dran geglaubt – erst in den finalen fünf Minuten. So in etwa lässt sich die Gefühlslage der TSV Burgdorf II vor und während der Partie bei der Reserve des Füchse Berlin beschreiben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der TuS Vinnhorst schwimmt weiter auf der Erfolgswelle in seiner ersten Drittliga-Saison. In der legendären Hermann-Gieseler-Halle in Magdeburg gewannen die Rot-Blauen nach überzeugender Leistung gegen die SCM-Youngsters mit 30:37 (13:19).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Das war nichts für schwache Nerven. Das Derby zwischen den DATALINERS Burgwedel und Eintracht Hildesheim war bis zur letzten Sekunde spannend. Erst als der letzte direkte Freiwurf von Burgwedels Maurice Dräger im Eintrachtblock hängen blieb stand die Entscheidung fest.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Archiv

TDie HG Hamburg-Barmbek musste sich beim heutigen Spiel gegen den Dessau-Roßlauer HV 06 mit 33:29 (17:14) geschlagen geben. In der Anhalt-Arena sahen 1.174 Zuschauern eine überzeugende Leistung in der Offensive, aber auch eine schwache Abwehr auf Seiten der Barmbeker.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Team von Eintracht Hildesheim hat am dritten Spieltag der 3. Liga Nord-Ost den ersten Saisonsieg eingefahren. Mit einem 20:21 in Burgwedel machte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Bätjer selbst zum Derbysieger und konnte vor 322 Zuschauern, die Mehrzahl davon aus Hildesheim, den ersten doppelten Punktgewinn feiern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

In der Kabine des HSV Hannover herrschte nach der 29:30 (15:12)-Niederlage in der dritten Liga Nord-Ost beim 1. VfL Potsdam Totenstille. Keiner aus der Mannschaft konnte es fassen, ein sicher geglaubtes Spiel und damit einen für Trainer Stephan Lux „echten big point“ noch aus der Hand gegeben zu haben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

Potsdam war für den HSV Hannover in der dritten Liga Nordost bisher kein gutes Pflaster. Fünfmal waren die Anderter seit dem Rückzug aus der zweiten Bundesliga bei der Mannschaft von Daniel Deutsch zu Gast, fünfmal gingen sie als Verlierer von der Platte.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

20.09.2019 20:00
3.Liga Mitte, 05.Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.09.2019 22:34:46
Legende: ungespielt laufend gespielt