Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Zum Drittligaspiel der Staffel Nord erwarten die Jungrecken am Samstag den VfL Potsdam. Das Duell des Fünften gegen den Sechsten wird um 15 Uhr in der Gudrun-Pausewang-Halle angepfiffen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Diese Niederlage war mehr als ärgerlich. Beim Tabellenletzten DHK Flensborg unterlagen unsere Drittliga-Männer mit 27:29 (13:15), vor allem der verpatzte Start sorgte für die fehlende Punktausbeute. Bester Werfer auf Seiten des MTV war Marko Karaula mit elf Treffern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Drittligahandballer des HH Burgwedel sind erfolgreich aus der Bundeshauptstadt zurückgekehrt. Bei den Jungfüchsen Berlin konnten die Handballdinos einen knappen 28:27 (15:13) Auswärtssieg feiern. Auch in der Tabelle konnte sich Burgwedel um eine Position auf Platz 13 verbessern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem 26:33-Auswärtserfolg bei der Reserve des SC Magdeburg haben sich die Mecklenburger Stiere aus einer dreiwöchigen Spielpause zurückgemeldet. Der Matchplan von Stiere-Stiere-Coach Mannhard „Mücke“ Bech wurde gut umgesetzt. Insbesondere im Angriff zahlte sich aus, was in der zurückliegenden Woche immer wieder auf dem Trainingsplan stand.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Die Viren sind inzwischen weitestgehend bekämpft: Nach dem Ausfall diverser Spieler unserer Drittliga-Mannschaft aufgrund eines grippalen Infekts am vergangenen Wochenende gegen die Füchse Berlin sind inzwischen alle mehr oder weniger fit. Und so geht es mit breiter Brust zum DHK Flensborg.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Lars Schiebler setzte per Siebenmeter den Schlusspunkt zum 33:27 (17:12)-Sieg des HSV Hannover in der dritten Liga Nord gegen den SV Anhalt Bernburg. 300 Fans in der Misburger Sporthalle waren da längst in Feierlaune. „Die Jungs haben sich für eine intensive Trainingswoche belohnt“, sagte Trainer Stephan Lux.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag, dem 02.02.19 steht für die SCM YoungsterS das nächste Heimspiel auf dem Plan. Um 19:00 Uhr ist Anpfiff gegen die Mecklenburger Stiere aus Schwerin. Für die YoungsterS ist es das zweite Heimspiel in Folge im Jahr 2019.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ohne Zählbares sind die Jungrecken nach dem Duell der Bundesligareserveteams bei der SG Flensburg-Handewitt II geblieben. Mit einer 31:32 (14:18) Pleite musste die Mannschaft die Heimreise antreten.

Weitere Beiträge ...