HSG Bieberau/Modau mit ordentlichem Auftritt

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Seit Mitte Juni befinden sich die Falken HSG Bieberau/Modau nun schon in der Vorbereitungsphase und hatten am vergangenen Wochenende beim „94er-Cup“ der HSG Kahl/Kleinostheim den ersten spielerischen Belastungstest.

Mit der HSG Nieder-Roden, der HSG Hanau und dem TV Gelnhausen bekam es das Team von Trainer Thorsten Schmid mit drei direkten Kontrahenten aus der eigenen Liga zu tun. Trotz dreier Niederlagen aus den drei Spielen war er zufrieden mit den Auftritten seiner Mannschaft in der Maingauhalle. „Wir arbeiten erst seit drei Trainingseinheiten mit dem kompletten Kader zusammen, dafür war das schon gut“, sagte Schmid nach dem letzten Spiel gegen den TV Gelnhausen. „Wir werden die Spiele nun genau analysieren und schauen worauf wir in den nächsten Einheiten die Schwerpunkte richten. Es sind viele gute Ansätze dabei auf denen wir weiter aufbauen können.“

Stark zeigten sich beide Torhüter, sowohl Martin Juzbasic als auch Saad Khan waren sicherer Rückhalt der Abwehr, in der Abwehrchef Till Buschmann geschont wurde. „Ich habe eine leichte Blessur am Knie, nichts schlimmes und habe jetzt zwei Wochen pausiert. Ab dieser Woche trainiere ich wieder mit dem Team,“ kommentierte er sein Fehlen. Trotz des Ausfalls des Kapitäns stand die Bieberauer Abwehr und der junge Jonas Ahrensmeier übernahm das Kommando im Zentrum. Im Angriff überzeugte, Neuzugang Janko Kevic mit viel Spielwitz. Sein Zusammenspiel mit Kreisläufer David Rivic funktionierte schon sehr gut und war sehenswert. Ebenso konnten die Neuzugänge Robin Marquardt und Simon Brandt überzeugen. Brandt zeigte besonders im eins gegen eins seinen schnellen Zug in Richtung Tor während Marquardt auf der Position Mitte mit guter Übersicht seine Nebenleute in Szene brachte.

Das Team präsentierte sich schon jetzt als starke Einheit, zeigte, dass es große Lust am Handball hat und wenn die letzten Feinheiten noch sitzen, auch Erfolg haben wird. Das am Ende bei diesem Turnier „nur“ der vierte Platz raussprang war völlig nebensächlich. Die mitgereisten Fans waren durchweg positiv gestimmt und begeistert von den Neuzugängen. Auch Manager Georg Gaydoul fand nach dem Turnier lobende Worte: „Das sah schon gut aus, nach richtig gutem Handball. Das macht Lust auf mehr.“

Bereits am nächsten Wochenende sind die Falken wieder im Einsatz. Dann steht erst ein Turnier in Bingen auf dem Plan mit zwei Spielen, bevor am Sonntagmorgen dann die offizielle Mannschaftsvorstellung und Sonntagabend ein Testspiel in Obernburg ansteht.

Wer das Team kennen lernen möchte ist zur Mannschaftsvorstellung am Sonntag, den 04. August 2019, ab 11.00 Uhr im Autohaus Krämer in Groß-Bieberau recht herzlich eingeladen.

Das Testspiel gegen die TuSpo Obernburg beginnt am Sonntagabend um 17.00 Uhr in der Sporthalle in Obernburg.

Ergebnisse der Falken beim 94er-Cup:
Falken - HSG Rodgau/Nieder-Roden 32:33
Falken- HSG Hanau 23:30
Falken - TV Gelnhausen 26:2

Foto: Kenneth Fuhrig ist einer der Neuzugänge, die auch beim FAN-Cup in Kleinostheim zum Einsatz kamen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

20.09.2019 20:00
3.Liga Mitte, 05.Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.09.2019 21:52:58
Legende: ungespielt laufend gespielt