Spenge entführt Panthern Punkt

Foto: Verein

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Verdient! Der TuS kann auch bei den Bergischen Panthern einen Punkt entführen. 24:24 (11:12) lautet das Ergebnis nach 60 Minuten. 21:9 Punkte stehen jetzt auf dem Punktekonto und der TuS Spenge kann auch im letzten Spiel der Hinrunde den 4. Tabellenplatz verteidigen.

Trotz der Tatsache, dass die Panther in der Tabelle einen Platz hinter den Spengern rangieren, galt der TuS gestern Abend nicht als Favorit. Als Liganeuling konnte man die Favoritenrolle an den gestandenen Drittligisten abgeben.

Unser Team, das heute mit den wiedergenesenem Philipp Holtmann und Nils van Zütphen antreten konnte, erwischte einen guten Start, wehrte den ersten Angriff der Panther ab und ging im Gegenzug mit 0:1 in Führung. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes, gutes Handballspiel. Zwei gute Torhüter zwischen den Pfosten, Kevin Becker beim TuS und Robin Eigenbrod bei der HSG, waren mit ihren Paraden dafür verantwortlich, dass bis zur Mitte der ersten Hälfte nur jeweils sieben Tore zum 7:7 fielen. Im Angriff konnte auf Spenger Seite Nils van Zütphen immer wieder glänzen und aus dem Rückraum erfolgreich abschließen. Darüber hinaus stellte der TuS auch heute Abend wie in den Spielen zuvor eine sehr starke Abwehr. Hätte man in den ersten 30 Minuten nicht den ein oder anderen technischen Fehler im Angriffsspiel gehabt, die Pausenführung wäre sicher höher als 11:12 ausgefallen. Auf jeden Fall sahen die Zuschauer in der Wermelskirchener Sporthalle eine intensive und spannende Begegnung, die auch für den zweiten Abschnitt viel versprach.

In den zweiten 30 Minuten wog das Spiel hin und her. Anfangs konnte die HSG erstmals wieder mit 14:13 in Führung gehen, doch unsere Sieben ließ sich nicht abschütteln, glich immer wieder aus und konnte in der Folge wieder mit 16:17 Toren die Führung übernehmen. Zwischen der 40. und 50. Minute erwischte unsere Sieben dann die stärkste Phase in Durchgang 2 und konnte zum ersten Mal eine Vier-Tore-Führung auf 17:21 vorlegen. Hätten es unsere Jungs in dieser Phase geschafft, gar auf vier oder fünf Tore wegzuziehen, die Partie wäre möglicherweise entschieden gewesen. Doch die Panther zeigten sich an diesem Abend als das erwartet starke Team und konnte den Vorsprung der Spenger immer wieder kontern. Beim 21:21 Ausgleich in der 52. Minute bestand gar die Gefahr, dass das Momentum nun auf der Seite der Heimmannschaft sein könnte. Eine Minute vor Schluss konnten die Panther gar mit 25:24 in Führung gehen, doch unser TuS verteidigte erfolgreich und hatte 20 Sekunden vor Schluss mit dem letzten Angriff des Spiels die Chance, sogar zwei Punkte mitzunehmen. Die Panther jedoch ließen keinen Treffer mehr zu und so blieb es beim gerechten Remis.

Am nächsten Samstag kommt es zur ersten Auswärtsbegegnung der Rückrunde gegen den Tabellenführer aus Krefeld. Und wer hätte das vor Serienbeginn gedacht, dass diese Partie bei der HSG im Vorfeld als Spitzenspiel angekündigt wird. Der TuS ist nach wie vor die einzige Mannschaft, die es geschafft hat, die Truppe um Trainer Ronny Rogawska zu schlagen. Es war jedoch das erste Spiel in der 3. Liga und sicherlich haben die Seidenstädter seinerzeit den frisch gebackenen Aufsteiger aus Spenge unterschätzt. Das wird der HSG sicherlich kein zweites Mal passieren und wie man auf der Homepage lesen kann, freut man sich in Krefeld auf die Revanche.

Jedoch fahren wir mit 21:9 Punkten auf dem Konto selbstbewusst in die Glockenspitzhalle und wollen die Außenseiterchance nutzen, wenn sie sich uns bietet. Und bei der HSG herrscht immer eine super Stimmung in der Sporthalle – hoffen wir, dass einige Spenger Fans uns begleiten und kräftig mit einheizen. Auf uns wartet ein Handballfest!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

22.03.2019 20:00
3.Liga Ost, 25.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
3.Liga West, 25.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - SG Langenfeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.03.2019 05:20:06
Legende: ungespielt laufend gespielt