Saisonstart in der 3.Liga Nord-West

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Getreu nach Wilhelm Busch „ 1,2,3 im Sauseschritt eilt die Zeit, wir eilen mit“ ist die Handballpause vor der neuen Saison bereits wieder fast Geschichte. Das wird die Handballfans mit Freude erfüllen.

Allerdings hat der DHB vor den Beginn der Punktspiele noch den Startschuß für den Pokal gelegt, dessen 1. Runde an diesem Wochenende in 16 Regionalturnieren gespielt wird.

Auch die 3.Ligen wurden diesmal nicht nur neu zusammengesetzt sondern auch umbenannt. Sie heißen jetzt Nord-Ost, Nord-West, Mitte und Süd. Für die 3.Liga Nord-West greifen in dieser Pokalrunde am 17./18.08 Schalksmühle (vs. Nordhorn), Bergische Panther (vs. Wilhelmshaven), Hagen (vs. HSV), Spenge (vs. Nettelstedt), Longerich ( vs. Großwallstadt) und Vikings (vs. Dormagen) in das Geschehen ein. Dabei treten bis auf Spenge und die Panther aus Burscheid alle Teams in fremden Hallen an. Da scheint es schwer, einen Platz für das Achtelfinale am 01./02.10 zu erkämpfen, selbst wenn man das erste Spiel gewinnen und das Finale des Wochenendes erreichen sollte.

Eine Woche später beginnen dann die Punktspiele. Wie hat sich die Zusammensetzung der Liga geändert? Erfreulich aus Sicht der Liga ist der Aufstieg der HSG Krefeld in die 2. Bundesliga. Dazu nochmals Glückwunsch und viel Erfolg beim Kampf um den Klassenerhalt. Weniger erfreulich ist für den Rest der Liga der Abstieg der Rhein Vikings, der Eintracht aus Hagen und des Wilhelmshavener HV, der ebenfalls der Nord-West-Staffel zugeordnet wurde. Alle 3 sollten mit den Spitzenteams der letzten Saison (Schalksmühle, Burscheid) um den Titel kämpfen können. Einzig die Vikings könnten sich als negative Überraschung erweisen, da die Mannschaft schon im Laufe der Zweitligasaison einen großen Aderlass hatte. Hier bleibt abzuwarten, wie das Team das verkraftet hat. Inwieweit die Überraschung der letzten Saison, TuS Spenge, sich in diesen Regionen darstellen kann, muß sich erst zeigen. Aber vielleicht gelingt dem TuS sogar schon beim heimischen Regionalturnier im Pokal eine Überraschung.

Dafür gibt es diesmal nur LIT Tribe Germania und den OHV Aurich als Aufsteiger, beides alte Bekannte in der Staffel. Der Northeimer HC ist nach einem Jahr erfolgreicher Zugehörigkeit (Platz 5) der Staffel Mitte zugeordnet worden. Schade eigentlich die Mannschaft aus der Nähe von Göttingen war eine Bereicherung für die Spielkultur der Liga. Abgestiegen sind Altjührden, Großenheidorn und Langenfeld, die ihr Glück in den Oberligen wieder versuchen werden.

Wie in den letzten Jahren fast immer sind die 3 Reservemannschaften aus Minden, Gummersbach und Lemgo-Lippe wieder am Start.
Viele Kenner der Szene wird der weitere Weg des Leichlinger TV interessieren, der in den letzten Jahren immer weiter an Leistungsfähigkeit verlor. Lag das Tief nach der letzten Saison vorrangig an der großen Verletztenmisere? Kann hingegen Schalksmühle seinen positiven Weg weiter gehen?
Ansonsten sind auch die alten Bekannten der Liga wieder im Rennen: Volmetal, Ahlen und Menden. Wer sich mit den Aufsteigern im Abstiegskampf befinden wird, bleibt abzuwarten, wer wirklich um den Titel kämpft, muß sich auch noch zeigen.

Aber auf jeden Fall ist eine interessante Saison zu erwarten.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

20.09.2019 20:00
3.Liga Mitte, 05.Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.09.2019 03:05:10
Legende: ungespielt laufend gespielt