Eintracht will Fans Sieg schenken

Foto: Verein

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zwei Wochen vor dem Jahresende steht für die Eintracht-Handballer am Sonntag mit der Partie gegen den 1. VfL Potsdam das letzte Heimspiel im Jahr 2019 auf dem Programm. Die Hildesheimer empfangen als Tabellenfünfter den Siebten aus der Brandenburgischen Landeshauptstadt.

Nach der schweren Verletzung bei Kapitän Robin John am vergangenen Sonntag musste sich das Team von Trainer Jürgen Bätjer erst mal wieder sortieren. Doch nun ist der Fokus schon wieder voll auf dem nächsten Gegner, denn viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht. "Das ist ein schweres Heimspiel zum Jahresabschluss, wir haben ja schon im Hinspiel die Stärke der Potsdamer gesehen" sagt Jürgen Bätjer. Beim 26:26-Remis im Hinspiel lag Eintracht schon deutlich zurück und erkämpfte sich dann noch einen Punkt. Und Potsdam hat sich inzwischen noch weiterentwickelt. Als Dankeschön für die Anhänger wird Eintracht am Fanshop noch einmal viele reduzierte Artikel im Angebot geben. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt, sollte sich dort noch einmal umsehen.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Deutsch im Oktober und November sechs von sieben Spielen gewinnen. Nur auswärts beim TSV Altenholz gab es eine knappe Niederlage. Auch am letzten Spieltag lief es für Potsdam nicht so gut, allerdings kann die Mannschaft nach den erfolgreichen Auftritten die Niederlage beim Topteam des HC Empor Rostock sicher verschmerzen. Vielmehr wird das Team sicher in Hildesheim wieder eine deutliche bessere Spielweise an den Tag legen wollen. Die spielstarke und eingespielte Mannschaft spielt einen attraktiven Handball und hat in Rückraumspieler Yannick Münchberger einen klugen Spielmacher. Das Eintracht-Team hat also noch einmal eine schwere Aufgabe in eigener Halle, doch Linksaußen Lothar von Hermanni gibt eine klare Marschroute vor: "Mit unserer Arena im Rücken haben wir einen wichtigen Punkt den wir am Sonntag ausnutzen wollen, damit wir unseren Fans auch im letzten Heimspiel 2019 einen Sieg schenken können."

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren