31
Sa, Okt
29 New Articles

HSV Hannover testet weiter

Foto: Uwe Serreck

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es geht weiter Schlag auf Schlag mit den Testspielen für den HSV Hannover. Auch an diesem Wochenende waren die Anderter  zweimal im Einsatz. Nach dem 23:22 gegen den MTV Braunschweig gab es eine 25:31-Pleite gegen Staffelkonkurrent TuS Spenge.

Nach einer Viertelstunde leuchtete noch eine Fünf-Tore-Führung auf der Anzeigetafel, dann ging es bergab. „In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr gut“, sagte Trainer Robin John. Viele Fehler im Angriff und ein Rückzugsverhalten, dass in der Saison besser werden muss, führten zu einer deutlichen Niederlage. Die dürfte auch im Spiel vom Vortag begründet gewesen sein, denn die Mannschaft hatte unübersehbar schwere Beine.

Der Trainer sprach von einem „guten Warnschuss zur rechten Zeit“ und dürfte einige Erkenntnisse im Hinblick auf das Ligaduell gewonnen haben. „Es war schön, mal gegen einen direkten Konkurrenten gespielt zu haben.“ In sehr gute Form präsentierte sich die Mannschaft gegen die Löwenstädter. „Wir waren 60 Minuten richtig griffig“, lobte John die Einstellung seiner Mannschaft die hinten wenig zuließ. Geschenkt, dass einige freie Bälle nicht ins Tor flogen. Auch für einen Sieg mit einem Tor gibt es schließlich zwei Punkte.

Am Mittwoch folgt endlich der Höhepunkt der Vorbereitung – das in der Vorwoche abgesagte Derby bei der TSV Burgdorf II.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren