Jona Gruber im Interview

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zum Start in die Vorbereitung der 3. Ligasaison 2020/2021 sprachen wir mit Neuzugang Jona Gruber vom Drittliga-Aufsteiger ESG Gensungen/Felsberg. Er wechselte in diesem Sommer von der Bundesligareserve der MT Melsungen ins Edertal.

Jona Gruber über…
… seinen Einstand bei der ESG und seine ersten Erfahrungen mit der Mannschaft

Meine Einschätzung, auf ein nettes und harmonischesTeam zu treffen, hat sich definitiv bestätigt. Einige aus der Mannschaft kannte ich auch schon zuvor, das macht den Einstieg umso leichter.

… die Veränderungen für ihn persönlich in den Corona-Zeiten

Viele Abläufe sind auch für mich anders. Das Training muss zu einem gewissen Teil individuell absolviert werden und auch die Aktivitäten für die Uni passieren im berühmt berüchtigten „Homeoffice“. Die erste Begegnung mit dem Team war per Videostream, das war auch etwas ungewöhnlich.

… sein Leben außerhalb des Handballs

Ich studiere in Kassel die Fächer Chemie und PoWi auf Gymnasiallehramt. In meiner Freizeit mache ich gerne was mit Freundin und Freunden und spiele auch ab und zu Klavier.

… sein neues Trainerteam

Das komplette Trainerteam mit Arnd, Schumi und Frank ist mir nicht unbekannt. Ich komme mit allen dreien gut aus und freue mich auf die gemeinsame und hoffentlich erfolgreiche Zeit!

… die ESG Gensungen/Felsberg

Ich bin froh bei einem so traditionsreichen Verein spielen zu können. Wenn ich alte Zeitungsberichte lese oder Erzählungen höre, dann verspüre ich große Lust mal in die Vergangenheit zurückzureisen und mir ein Spiel anzugucken, beispielsweise ein Derby zwischen Melsungen und Gensungen zu Zweitligazeiten.

… die Bedeutung der Fans bei Spielen und die Erwartung an die ESG-Fans

Die Rückendeckung der ESG-Fans in der zurückliegenden Saison, sowohl bei Heim- als auch Auswärtsspielen, hat mich beeindruckt. Ich hoffe darauf, dass diese in der kommenden Saison vielleicht noch gesteigert werden kann. Vor allem durch die Fans im Rücken, bin ich überzeugt, dass einige Gegner ohne Punkte die Heimreise antreten werden.

… seinen Heimatverein und seine bisherigen Handballstationen

Das Handballspielen erlernt habe ich bei der HSG Baunatal, bevor ich in der D-Jugend zum GSV Eintracht Baunatal gewechselt bin. Meine beiden Jahre in der A-Jugend sowie mein erstes Jahr im Männerbereich habe ich bei der MT Melsungen verbracht.

… seine Vorbilder

Für mich persönlich ist mein Vater ein großes Vorbild. Sportlich gesehen habe ich nicht ein konkretes Vorbild, dennoch bin ich von einer Vielzahl an Sportlern beeindruckt. Olli Kahns Ehrgeiz oder Nowitzkis Perfektion faszinieren mich.

… einen ganz normalen Trainingstag, vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen

Nach einer manchmal mürrischen Phase am Frühstückstisch (soll vorkommen) verbringe ich die meiste Zeit des Tages in der Uni, bevor ich dann abends mit voller Vorfreude ins Training fahre. Außer es steht, wie manchmal in der Vorbereitung, so etwas wie Intervalltraining auf dem Trainingsplan. Nach dem Training bin ich gerne noch mit meiner Mannschaft zusammen, bevor ich dann spätestens abends meine Freundin sehe.

… seine Ziele mit der ESG in der Saison 2020/2021

Ich will mich in der Mannschaft sowohl menschlich als auch sportlich gut integrieren und einen Teil dazu beitragen, dass die ESG auch in der Saison 2021/2022 drittklassig spielt. Ein Derbysieg wäre dabei ein schöner Zusatz.

Wir bedanken uns bei Jona für die investierte Zeit und freuen uns schon jetzt auf den Saisonstart im September!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.