25
So, Okt
36 New Articles

Top Stories

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nur zwei Tage zwischen zwei Spielen, nur ein richtiges Training – das ist der Takt, den die „englischen Wochen“ der SG Flensburg-Handewitt oft vorschreiben. Sie muss am Wochenende zumindest nicht reisen und freut sich auf die Heimpartie gegen den HSC 2000 Coburg, die am Sonntag um 16 Uhr angepfiffen wird. Der freie Vorverkauf läuft.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

„Das ist eine stabile Truppe“, sagt Löwen-Trainer Martin Schwalb. Gemeint ist der HC Erlangen, Gegner der Rhein-Neckar Löwen am Sonntag. Um 16 Uhr beginnt die Begegnung des fünften Spieltages in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga – leider ohne Zuschauer.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das 31. Hessenderby in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen der HSG Wetzlar und der MT Melsungen wird am Sonntag ohne Zuschauer ausgetragen. Die Ränge der 4.400 Plätze bietenden Rittal-Arena bleiben aufgrund der im Lahn-Dill-Kreis angestiegenen Pandemie-Inzidenz leer.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 5. Spieltag der LIQUI MOLY HBL treten die Füchse Berlin bei der GWD Minden an. Am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ist Anpfiff in Ostwestfalen. Die Gastgeber, die ihre Heimspiele in der Kreissporthalle Lübbecke austragen, holten am vergangenen Spieltag den ersten Punkt in der jungen Saison.

Foto: sportfoto vogler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein solches Hessenderby hat es in der Handball-Bundesliga noch nicht gegeben – eines ohne Zuschauer! Aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Lahn-Dill-Kreis muss das Topspiel des 5. Spieltags zwischen der HSG Wetzlar und der MT Melsungen als sogenanntes „Geisterspiel" ausgetragen werden.

Foto: Sascha Klahn

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Kein Durchatmen bei den Zebras nach dem klaren 31:23-Auswärtserfolg in der EHF Champions League bei Aalborg Handbold, denn die nächste Aufgabe wartet bereits: In der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga geht es am Samstag für den THW Kiel bei der HSG Nordhorn-Lingen um wichtige Auswärtszähler.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

"Die Wahrheit liegt am Ende der Saison oder nach zehn Spielen, wo man bewerten kann, wo man steht." SCM-Trainer Bennet Wiegert will am kommenden Sonntag um 16 Uhr im Heimspiel gegen den TVB 1898 Stuttgart mit einem Sieg die positive Tendenz der Magdeburger Jungs fortsetzen.

Foto: Uwe Serreck

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach einem umkämpften Spiel müssen sich DIE RECKEN heute mit einem 30:30 (13:17) Unentschieden gegen den Bergischen HC in der ZAG Arena vor 1.635 Zuschauern zufriedengeben. Nachdem die Rheinländer die Begegnung in der ersten Halbzeit noch voll unter Kontrolle hatten, haben sich die Niedersachsen in der zweiten Halbzeit mit einer eindrucksvollen Aufholjagd zurück ins Spiel gebracht.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Handballer des SC DHfK Leipzig grüßten nach vier Spieltagen überraschend von der Tabellenspitze der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Besonders mit dem Auswärtscoup bei den Rhein-Neckar Löwen hatten die Leipziger bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der VfL Lübeck-Schwartau gewinnt mit 26:23 gegen den Wilhelmshavener HV und feiert den zweiten Heimsieg in Folge. Der Sieggarant für den VfL war Torhüter Dennis Klockmann, der den WHV mit 19 Paraden zur Verzweiflung brachte.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Für den 5. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga reist der Handball Sport Verein Hamburg am Sonntag zum Traditionsverein TV Großwallstadt nach Unterfranken. Nach einer turbulenten Woche, einer Spielabsage und erneuter Quarantäne-Anordnung fehlen dem HSVH insgesamt sechs wichtige Spieler.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem hart erkämpften Heimerfolg über den TV 05/07 Hüttenberg bestreitet der VfL Gummersbach am kommenden Sonntag, den 25. Oktober, um 17 Uhr seine dritte Partie innerhalb von acht Tagen. Am fünften Spieltag der 2. HBL treffen die Gummersbacher in der Ems-Halle auf den TV Emsdetten.

Foto: Henning Wegener

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auch das dritte Heimspiel der Saison wird ohne Zuschauer stattfinden. Dies vermeldete der ASV Hamm-Westfalen am Donnerstag erwartungsgemäß wegen der weiterhin zu hohen Infektionszahlen in Hamm.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das für kommenden Sonntag, 25. Oktober. terminierte Spiel der 2. Handball-Bundesliga zwischen dem TSV Bayer Dormagen und TuS Ferndorf musste heute abgesagt werden. Die Siegerländer befinden sich auf Weisung des örtlichen Gesundheitsamtes weiterhin in Quarantäne, nachdem in der Vorwoche ein Spieler bei den wöchentlich stattfindenden Corona-Tests positiv getestet worden war.

(Foto: Stephanie Fleischer)

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ohne Frage, für die Dresdner war es nach dem Überraschungscoup beim TuS N-Lübbecke eine Trainingswoche, welche vor allem mental gar nicht so leicht zu bewältigen war. Zunächst der wartende Blick nach Lübbecke, bis dann am Montag alles klar war und feststand, dass der Corona-Fall beim TuS keine Auswirkung auf den HC haben würde.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der VfL Lübeck-Schwartau trifft am fünften Spieltag auf den Wilhelmshavener HV. Nach dem Heimsieg gegen den ThSV Eisenach hoffen die Lübecker gegen den Aufsteiger auf den zweiten Saisonsieg.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach der Fußverletzung von Kreisläufer Jonas Thümmler muss der HC Elbflorenz nun auch um Phillip Jungemann bangen. Im Abschlusstraining am Dienstag vor der geplanten Partie gegen den EHV Aue verletzte sich der 23-Jährige ebenfalls am Fuß.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TV 05/07 Hüttenberg schrammte beim VFL Gummersbach haarscharf an einer Sensation vorbei. Am Ende musste man sich dem Topfavoriten der 2.HBL mit 29:30 geschlagen geben. Über weite Strecken lieferte die Griesbach-Sieben ihre beste Saisonleistung ab.