Julius Lindskog Andersson verlässt den TuS Ferndorf

(Foto: Verein)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der schwedische Spielmacher und Torjäger Julius Lindskog Andersson (s. Foto) verlässt den Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf nach dieser Saison und wechselt zu einem Liga-Konkurrenten.

Der 25-jährige Rückraumspieler kam 2018 vom HG Saarlouis zum Siegerländer Traditionsclub und avancierte mit seiner dynamischen Spielweise schnell zum Publikumsliebling in der Kreuztaler „Stählerwiese“. Mit 116 Toren in den bisherigen 21 Saisonspielen ist Andersson der siebtbeste Torschütze der 2. Handball-Bundesliga.

„Wir, und da beziehe ich unseren neuen Trainer Robert Andersson mit ein, hätten gerne weiter mit Julius zusammengearbeitet und haben alles versucht, ihn in Ferndorf zu halten. Leider hat er sich aus privaten Gründen für einen Wechsel entschieden,“ äußerte sich Ferndorfs Geschäftsführer Mirza Sijaric ́ enttäuscht über den Verlust des sympathischen Schweden. „Selbstverständlich respektieren wir Julius Entscheidung und wünschen ihm für seinen weiteren sportlichen und privaten Weg alles erdenklich Gute."

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.