Handball pur: das Programm des „Corona kontern!"-Watchday

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Handball Sport Verein Hamburg stemmt sich gegen die Folgen der Corona-Krise. Am Montag, den 1.6., blickt der Verein beim „Corona kontern!"-Watchday mit zahlreichen Gästen auf tolle Hamburger Handball-Momente und auf die Karriere von Blazenko Lackovic zurück. Start ist um 15 Uhr auf YouTube.

Am Montag, den 1.6., zeigt der Handball Sport Verein Hamburg den „Corona kontern!"-Watchday auf dem vereinseigenen YouTube-Kanal. Das sechsstündige Programm ist Höhepunkt der Aktion „Corona kontern!", bei der der Verein virtuelle Eintrittskarten, Bier und Klatschpappen für ein fiktives Spiel in der Barclaycard Arena verkauft. Von der heimischen Couch aus können Fans am Pfingstmontag gemeinsam mit den Spielern des aktuellen Zweitliga-Teams und ehemaligen Hamburger Handball-Stars einen digitalen Saisonabschluss feiern. Sechs Stunden pure Hamburger Handball-Emotionen warten auf die Zuschauer.

Der „Corona kontern!"-Watchday beginnt um 15 Uhr und wird auf dem HSVH-YouTube-Kanal gezeigt. Bei der ersten Ausstrahlung können Fans sich untereinander per Live-Chat-Funktion über das Geschehen in der Barclaycard Arena austauschen, denn dank der Premieren-Option von YouTube schauen alle Zuschauer zeitgleich, Überspringen oder Vorspulen von Szenen ist bei der Erstausstrahlung nicht möglich. Erst anschließend ist das Video wie gewohnt auf YouTube abrufbar.

Zwei Spiele, Studiogäste und außergewöhnliche Zoom-Meetings

Da die Corona-Pandemie und der vorzeitige Abbruch der Saison der 2. Handball-Bundesliga einen regulären Abschied von Blazenko Lackovic von den eigenen Fans derzeit verhindert, wird der HSVH seinen erfahrensten Spieler des diesjährigen Kaders beim digitalen Saisonabschluss verabschieden. Außerdem zeigt der Verein das entscheidende Spiel zur Deutschen Meisterschaft 2011 und das letzte Spiel vor dem Corona-Abbruch der aktuellen Saison gegen die SG BBM Bietigheim in voller Länge. Neben den Spielern der aktuellen HSVH-Mannschaft werden auch zahlreiche HSV-Altstars wie Domagoj Duvnjak, Michael Kraus oder Igor Vori zu Wort kommen und mit weiteren namhafte ehemaligen Team-Kollegen aus dem Meisterjahr in einem Zoom-Call aufeinandertreffen.

Das Programm des „Corona kontern!"-Watchday im Detail:

15:00 Uhr: Beginn und Begrüßung durch Moderator Finn-Ole Martins

15:02 Uhr: Rückblick mit Blazenko Lackovic auf die Anfänge seiner Karriere

15:40 Uhr: Interview mit Studio-Gast Martin Schwalb (Meistertrainer HSV)

16:05 Uhr: Re-Live: HSV Handball vs. VfL Gummersbach (2011)

17:32 Uhr: Wiedersehen der HSV-Meistermannschaft von 2011 in einem Zoom-Call

18:06 Uhr: Interview mit Studio-Gast Marc Evermann (Präsident HSVH)

18:33 Uhr: Re-Live: Handball Sport Verein Hamburg vs. SG BBM Bietigheim (2020)

20:14 Uhr: Gruppen-Interview mit der aktuellen HSVH-Mannschaft in einem Zoom-Call

20:35 Uhr: Interview mit Studio-Gast Torsten Jansen (Trainer HSVH)

20:57 Uhr: Verabschiedung Blazenko Lackovic

21:05 Uhr: Übertragungsende

 

 

„Corona kontern!" bringt den HSVH wieder auf Kurs

 

 

Die Aktion „Corona kontern!" hilft dem Verein durch die Corona-Krise und durch die kommenden Monate. Jedes verkaufte Ticket ist ein direkter Beitrag, um den Handball in Hamburg ohne Umwege zu unterstützen. Nachdem bereits viele Dauerkarten-Inhaber und Sponsoren auf die Rückzahlung ihrer Ticket- und Sponsoring-Gelder verzichtet haben, bietet der HSVH durch die Aktion eine weitere Möglichkeit der Solidarisierung. Dafür sind auf der Aktions-Website www.corona-kontern.de Tickets in zwei Kategorien erhältlich. Für 10 Euro verkauft der HSVH einen der rund 13.000 Unterstützer-Sitzplätze in der Barclaycard Arena, für den Preis von 79 Euro ist ein sogenanntes Festival-Ticket erhältlich. Sobald wieder möglich, lädt der HSVH alle Festival-Ticket-Besitzer zu einer After-Corona-Party mit der Mannschaft ein. Neben den Tickets können auch virtuelle Klatschpappen (1 Euro), Holsten-Getränke (4 Euro) oder Fischbrötchen (4 Euro) erworben werden und kommen auch direkt dem HSVH zugute. Der „Corona kontern!"-Watchday ist für alle Fans über YouTube kostenfrei aufrufbar und ist nicht an den Kauf eines Tickets gekoppelt.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.