Mit drei Neuzugängen:Konstanz testet gegen Balingen-Weilstetten

Foto: Peter Pisa

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Test Nummer eins gegen den Drittligisten VfL Pfullingen lief schon sehr gut und flüssig (37:27), im zweiten allerdings wartet auf Zweitligist HSG Konstanz eine andere Hausnummer. Im immer besonders emotionalen Derby-Vergleich gegen Erstliga-Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten bekommt es die HSG am Samstag, 18 Uhr, in der Doppelsporthalle Rottweil mit einem echten Prüfstein zu tun.

Bis es allerdings so weit ist und sich die Spieler auf einen absoluten Höhepunkt der Saison vor gut besuchter Halle freuen können, stehen täglich zwei intensive Einheiten auf dem Programm. Cheftrainer Daniel Eblen geht es im Moment primär um das Zusammenspiel in Abwehr und Angriff, freut sich aber auch schon auf das Duell gegen Balingen. „Gegen einen Erstligisten zu spielen“, sagt er, „ist immer eine tolle Sache und etwas Besonderes. Wenn man dann noch ein paar Leute persönlich kennt, ist es immer nett.“

Allen voran ist die Vorfreude bei den Konstanzern auf ihren ehemaligen Mitspieler Gregor Thomann groß, der sich nun den Traum von der 1. Bundes-liga erfüllen konnte. Zusammen mit Nationalspieler Martin Strobel und den beiden hochkarätigen Neuzugängen Vladan Lipovina von den Rhein-Neckar Löwen für die Linkshänder-Position und dem 2,05 Meter großen dänischen Torwart Mike Jensen ist das Saisonziel auf der Schwäbischen Alb das gleiche wie am Bodensee: Klassenerhalt, wenn auch nun in unterschiedlichen Ligen. Dafür kamen bereits während der Rückrunde der letzten Saison zudem der ehemalige kroatische Nationalkeeper Vladimir Bozic und Spielmacher Juan de la Peña vom SC Magdeburg dazu.

Für HSG-Neuzugang Fynn Beckmann kommt es so schon vor Beginn der neuen Saison zu einem Wiedersehen mit seinem Ex-Club, genauso wie für den ungarischen Jugend-Nationalspieler Aron Czako, der ebenfalls aus Balingen zu HSG stieß.
„Dieser Vergleich hat immer Derbycharakter“, freut sich Linkshänder Beckmann. „Auch wenn es jetzt noch früh in der Saison ist.“ Der dritte im Bunde der Neuen im Konstanzer Kader ist Torwart Michael Haßferter. Für ihn ist die Rollenverteilung ganz klar: „Da können wir auf jeden Fall jede Menge lernen. Das sind Topspieler, die in der zweiten Liga eigentlich nichts verloren hatten.“ Sein Ziel: Mit einem guten Ergebnis ein „bisschen Selbstvertrauen tanken.“ Für seinen Trainer steht eine gute Abwehrarbeit im Fokus, was gegen den HBW „eine ganz andere Aufgabe“ werde.
„Aber“, so der 44-Jährige, dafür ist die Vorbereitung da. Um Woche für Woche ein Stück besser zu werden.“
Anders als noch gegen Pfullingen dürfte dabei jede noch so kleine Schwachstelle von einem Kontrahenten von der Klasse des HBW sofort schonungslos offengelegt werden. Eblen: „So werden wir sehen, wie weit was passt. Das ist eine super Mannschaft mit guten Chancen auf den Klassenerhalt.“ Bei der eigenen Mission Ligaerhalt eröffnen sich ihm mit den drei Neuzugängen zusätzliche Optionen im vollständig zusammen-gebliebenen Meister- und Aufstiegsteam. Obwohl im ersten Test nach zwei Trainingswochen noch nicht alles klappen konnte, so „haben die Abschlüsse von Fynn und Aron schon ordentlich funktioniert“, lobt der HSG Coach.
Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart benötigt ebenfalls noch etwas Zeit, doch Eblen ist sich sicher: „Alle drei werden uns auf jeden Fall weiterhelfen.“
Fragt man Michael Haßferter, klingt das so: „Ich möchte mich in Konstanz weiterentwickeln und mit den Jungs den Klassenerhalt schaffen. Das ist eine super nette Truppe, in der ich mich extrem wohlfühle. Zu unserem Ziel möchte ich meinen Beitrag leisten.“ Ehrgeizig wie der junge Mittelfranke ist, soll dies möglichst schon gegen Balingen gelingen. Im interessanten Derby-Vergleich, der in den letzten Jahren stets die Handball-Fans im Süden elektrisiert hatte.

Foto: Die HSG-Neuzugänge Michael Haßferter, Aron Czako und Fynn Beckmann (von links).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

22.08.2019 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
HSG Nordhorn-Lingen - Bergischer HC 0 : 0
  
SC Magdeburg - HBW Balingen/Weilstetten 0 : 0
  
HSG Wetzlar - TBV Lemgo Lippe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.08.2019 07:13:26
Legende: ungespielt laufend gespielt