TVK mit Niederlage gegen TV Aldekerk

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der TV Korschenbroich verliert sein Heimspiel am Samstagabend gegen den TV Aldekerk mit 30:32 (13:17)und muss die zweite Niederlage im dritten Spiel hinnehmen.

Dirk Wolf zeigte sich nach der Partie frustriert: „Wir haben 30 Tore geworfen, das sollte in der eigenen Halle eigentlich zum Sieg reichen. Das war leider nicht der Fall“

Eigentlich war es aber ein Start nach Maß, als David Biskamp und Sascha Wistuba nach drei gespielten Minuten die Hausherren zur 2:0-Führung warfen. Dann allerdings ließ man die Gäste aus Aldekerk besser in die Partie kommen. „Wir hatten die Chance sogar auf 4:0 zu erhöhen, waren vorne aber dann mit den Möglichkeiten zu fahrlässig“ so Wolf. Der TVA glich innerhalb von einer Minute aus und ging anschließend durch Tore von Benedikt Liedtke und Thomas Plhak mit 2:4 in Führung. Der TVK blieb tapfer und konnte zunächst noch den Anschluss halten, bis David Biskamp in der 14. Minute den 7:8-Anschluss erzielte. Anschließend kippte das Momentum vollständig auf die Seite der Gäste, die durch Thomas Plhak und Thomas Jentjens eine 3:0-Serie hinlegten. Dirk Wolf zog das erste Mal die Time-Out-Karte (18. Minute), seine Intervention war aber nicht von Erfolg geprägt. Aldekerk ging durch einen Doppelschlag in der Fole gar mit 7:13 in Führung. „wir haben vorne technische Fehler und Ballverluste gehabt, das war zu einfach. Aldekerk war sehr konsequent und hat diese Fehler direkt bestraft.“ Ein souveräner Vorsprung, den der Gast mit 13:17 in die Halbzeitpause brachte.

Im zweiten Durchgang hatte der TV Korschenbroich dann nicht mehr genug Kraft, um sich gegen diesen Rückstand zu wehren, auch wenn nach dem 15:18 durch Aaron Jennes (33. Minute) und der anschließenden Strafe gegen Thomas Jentjens (TV Aldekerk) früh noch einmal Hoffnung aufkam. Diese Zeitstrafe ließen die Mannen von Dirk Wolf nicht nur ungenutzt, sondern verloren das Zeitspiel durch Tore von Robin Appelhans und Can Pierre Greven mit 0:2. Dirk Wolf: „Wir haben vorne die Überzahl nicht gut ausgespielt. Wir haben Aldekerk sogar den Ball direkt in die Hand gespielt, die haben unsere Fehler in der Offensive ausgenutzt.“ Erst innerhalb der letzten zehn Minuten schafften es die Hausherren, den Anschluss wiederherzustellen, aber die Tore von David Biskamp (29:31 und 30:32) in der Schlussphase kamen zu spät für den TVK. Somit stecken die Korschenbroicher im dritten Spiel die zweite Niederlage ein, Aldekerk darf nach sieben sieglosen Spielen wieder den ersten Erfolg feiern.

„Der Knackpunkt war heute das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter, das hat nicht gut funktioniert. Wir hatten auch nicht das richtige Stellungsspiel, dem Gegner immer wieder zu viele Freiräume gelassen. Das haben wir in der Vergangenheit besser gemacht.“ In der kommenden Woche soll das wieder besser klappen, wenn der TVK bei den Wölfen Nordrhein zu Gast ist: „Wir verfolgen weiterhin unser Saisonziel, dafür wären die Punkte enorm wichtig. Aber wie jedes andere Spiel, wird auch das in der kommenden Woche nicht einfach. Wir müssen unsere Stärken ausspielen und unsere Leistung im Vergleich zu heute verbessern.“

Bester Werfer des TVK war David Biskamp mit 12 (4) Toren.

In der kommenden Woche geht es für den TVK zum abstiegsbedrohten HC Wölfe Nordrhein, der mit 12:30-Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle steht. Anwurf ist am 06. April um 18:00 Uhr.

TV Korschenbroich: Maximilian Vitz, Felix Krüger, Sascha Wistuba (4), Tim Dicks (4), Aaron Jennes (2), Steffen Brinkhues (1), Nicolai Zidorn, Tim Christall (1), Mats Wolf (1), Simon Foerster, David Biskamp (12/4), Viktor Fütterer, Philip Schneider (3), Dustin Franz (2)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

07.09.2019 17:30
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
HSG Nienburg II - Eintracht Hildesheim II 0 : 0
07.09.2019 18:30
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
VfB Fallersleben - HSG Oha 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
MTV Vorsfelde - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
HSV Warberg/Lelm - MTV Braunschweig II 0 : 0
07.09.2019 19:15
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
TG Münden - SV Altencelle 0 : 0
07.09.2019 19:30
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
SG Börde Handball - HSG Rhumetal 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - Lehrter SV 0 : 0
  
MTV Großenheidorn - HV Barsinghausen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.08.2019 01:07:50
Legende: ungespielt laufend gespielt