EHF-Pokal: Alle Bundesligisten für 3. Runde gesetzt

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Europäische Handballföderation hat die Setzliste für den diesjährigen EHF-Pokal veröffentlicht. Die vier deutschen Vertreter SC Magdeburg, Rhein-Neckar Löwen, MT Melsungen und Füchse Berlin steigen erst in der 3. Runde Mitte November in den Wettbewerb ein.

Dem HBL-Quartett hat die EHF auch noch zwölf andere Vereine für diese Spielrunde gesetzt, darunter drei Vereine aus Frankreich und jeweils zwei aus Dänemark, Spanien und Ungarn. Hinzu kommen Tatabanya (Ungarn), Oppeln (Polen) und Nasice (Kroatien).

Die Gegner dieser sechzehn Teams werden in den ersten beiden Runden ermittelt, die Auslosung dafür findet am kommenden Dienstag (16.07.) statt. In Runde 1 Anfang September müssen insgesamt 32 Teams antreten, darunter auch der gesetzte Alpla HC Hard sowie auch die ungesetzten Teams Pfadi Winterthur und SG Insignis Westwien.

Wacker Thun gehört hingegen zu den sechzehn Mannschaften, die schon für die 2. Runde im Wettbewerb gesetzt wurden und dann Anfang Oktober gegen einen der Sieger aus Runde 1 spielen werden.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

11.09.2019 17:00
EHF Champions League, 01.Spieltag
  
HC Prvo plinarsko drustvo Zagreb - Paris Sain-German Handball 0 : 0
11.09.2019 18:00
EHF Champions League, 01.Spieltag
  
Cocks - IK Sävehof 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.08.2019 07:10:49
Legende: ungespielt laufend gespielt