Auf nach Europa!

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Jetzt beginnt der Tanz auf allen drei Hochzeiten. Am Sonntag um 17 Uhr startet die SG Flensburg-Handewitt in der VELUX EHF Champions League. Beim RK Celje geht es darum, eine schlechte Erfahrung aus dem letzten Herbst zu tilgen.

Am morgigen Samstag hebt um 12.30 Uhr die Chartermaschine in Sonderborg ab. Das Ziel: Slowenien. „Wir freuen uns auf die VELUX EHF Champions League“, sagt SG Trainer Maik Machulla. „Wir lassen den Alltag der Bundesliga hinter uns und dürfen uns mit internationalen Mannschaften messen. Wenn seine Jungs am Abend in Celje trainieren, dann werden Erinnerungen an die letzte Saison wach, als an selber Stätte die Einstellung fehlte und es eine 20:23-Niederlage setzte. Zwar haben einige Akteure den slowenischen Meister verlassen, es wachsen aber auch immer wieder neue Akteure nach. Und der frisch verpflichtete portugiesische Linkshänder Diogo Borges da Silva gilt als eines der größten Talente Europas. „Wir wissen, dass wir viel investieren müssen“, sagt Maik Machulla. „Aber wir wollen unbedingt mit einem guten Gefühl in die neue Königsklassen-Saison starten. Wir müssen besser und schlauer agieren als in Kiel.“

Am Freitag beschäftigte den Coach natürlich auch das 101. Landesderby. Die Analyse lief. Nochmals bestätigte sich der Eindruck, dass die Niederlage nicht notwendig war. Positive Dinge paarten sich mit Fehlern. „Meine Mannschaft steckt noch immer in einer Phase der Entwicklung“, betont Maik Machulla. „Wir müssen uns bewusst sein, dass wir ganz hart für den Erfolg arbeiten müssen.“ In Celje sind alle Mann dabei. Eine 30-köpfige VIP-Gruppe reist mit. Sie besucht die Brauerei „Pivovarna Lasko“, die zugleich als Hauptsponsor des RK Celje fungiert. Kurzum: Für einen guten Start in der VELUX EHF Champions League ist alles vorbereitet.

Fernsehen. Das Spiel wird ab 16.50 Uhr auf Sky Sport 3 „live“ übertragen.

Schiedsrichter. Ivan Cacador und Eurico Nicolau (Portugal).
EHF-Delegierter. Sotiris Migas (Griechenland).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

19.10.2019 16:30
EHF Champions League, 05.Spieltag
  
FC Porto - HC Motor Zaporozhye 35 : 35
19.10.2019 17:00
EHF Champions League, 05.Spieltag
  
HC Meshkov Brest - KS Vive Tauron Kielce 27 : 31
19.10.2019 17:15
EHF Champions League, 05.Spieltag
  
Montpellier HB - THW Kiel 30 : 33
19.10.2019 17:30
EHF Champions League, 05.Spieltag
  
Telekom Veszprém - HC Vardar 39 : 30
19.10.2019 18:00
EHF Champions League, 05.Spieltag
  
IFK Kristianstad - Chekhovskie Medvedi 36 : 28
19.10.2019 20:00
EHF Champions League, 05.Spieltag
  
FC Barcelona Lassa - Paris Saint-Germain Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.10.2019 19:53:24
Legende: ungespielt laufend gespielt